Akut-Sprechstunde

Montags in der Zeit von 12.30 bis 14.00 besteht die Möglichkeit sich kurzfristig in meiner Praxis vorzustellen. Termine über 035201 / 800 04 oder
0176 / 63 88 92 61.

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Berufsbezeichnungen in der Psychotherapie

In der Psychotherapie sind diverse Berufsbezeichnungen zu unterscheiden. Im Folgenden finden Sie Erklärungen zu den einzelnen Berufsfeldern.

Unterscheidung:

● Psychologe
● Psychotherapeut
● Psychiater
● Psychoanalytiker
● Nervenarzt
● Neurologe
● Psychosomatiker

 

Tätigkeitsfelder der einzelnen Berufe – Psychotherapie in Dresden

Ein Psychologe / Dipl. Psychologe hat spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Psychologie über ein Studium an einer staatlich anerkannten Universität erworben. Die Berufsbezeichnung war lange Zeit nicht gesetzlich geschützt. Inzwischen darf sie in Deutschland und weiteren Ländern nur von Personen geführt werden, die über den Abschluss eines Hochschulstudiums im Fach Psychologie verfügen.

Psychotherapeuten sind Personen, die heilkundlich Psychotherapie ausüben. Die Berufsbezeichnung ist in Deutschland seit dem 01.01.1999 durch das Psychotherapeutengesetz geschützt und darf nur von psychologischen Psychotherapeuten, von psychoanalytischen Psychotherapeuten sowie von Kinder- und Jugendpsychotherapeuten geführt werden. Auch Ärzte mit einer Psychotherapieweiterbildung sowie Fachärzte für Psychosomatik und Psychotherapie dürfen die Bezeichnung Psychotherapeut führen (ärztlicher Psychotherapeut).

Psychiater: Umgangssprachliche Bezeichnung für den Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Dabei ist die Psychiatrie die Disziplin der Medizin, die die Entstehung, Diagnostik und Therapie von geistigen und seelischen Erkrankungen erforscht.

Psychoanalytiker: Ein Psychoanalytiker ist ein Arzt oder Psychologe, der sich einer staatlich anerkannten Ausbildung an einem psychoanalytischen Institut in der Ausbildungsrichtung Psychoanalyse unterzogen hat.

Neurologe: Umgangssprachliche Bezeichnung für den Facharzt für Neurologie, der sich mit organischen Erkrankungen des Nervensystems befasst. Neurologie setzt sich als Fachgebiet der Humanmedizin mit der Diagnostik, Therapie, Prävention, Rehabilitation und Begutachtung von Erkrankungen des zentralen, peripheren und vegetativen Nervensystems auseinander.

Nervenarzt: Umgangssprachliche Bezeichnung für den Facharzt für Neurologie und Psychiatrie.

Psychosomatiker: Umgangssprachliche Bezeichnung für den Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie. Dabei beschäftigt sich die Psychosomatik mit Erkrankungen im Grenzgebiet zwischen körperlicher und psychischer Verursachung.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Tiefenpsychologie
  • Verhaltenstherapie
  • Psychoanalyse
  • Medizinischer Sachverständige

 

Psychotherapie in Dresden – vereinbaren Sie einen Termin mit mir

In meiner Praxis für Psychotherapie in Dresden erhalten Sie eine zeitnahe Behandlung. Sollten Sie einen Termin vereinbaren wollen oder weitere Informationen zu meinen Leistungen als Therapeut wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt zu meiner Praxis in Dresden auf.

 

TOP